Der Start in mein Berufsleben vor 35 Jahren

Mit 20 Jahren lebte ich in den USA und hatte bis dahin keine Vorstellungen, was ich mit mir beruflich anstellen wollte. Eines Tages lud mich eine Nachbarin zu einer Aloe Vera Kosmetikveranstaltung zu sich ein. Ich war skeptisch, denn Kosmetik war bis dahin für mich eher etwas nicht so Wichtiges. Ich lauschte der Aloe Vera Repräsentantin, während Sie mit Begeisterung der kleinen Gruppe ihre Produkte vorstellte. Aloe Vera, das Wundermittel für beinahe alles……zum Trinken gegen gesundheitliche Beschwerden, zur Behandlung von Sonnenbrand oder allgemeinen Brandwunden, zur Hautpflege im Alltag und zu guter Letzt auch dekorative Produkte zum Schminken.

Begeisterung

Ich war begeistert von der Dame, die mit so viel Energie und Freude diese Produkte erklärte und auch eine Besucherin aus der Runde schminkte. Diese Veränderung lies mich sprachlos unter den Zuschauern sitzen und ich nahm ein großes Interesse in mir war. Prompt suchte ich mir mein Gegenüber aus und fragte, ob ich das an ihr mal ausprobieren dürfte. Locker, wie die Amerikaner manchmal so sind, sagte sie spontan“ O.k.“. Ich wusch ihr zu allererst die Haare (denn schon damals, sagte mir mein Bauchgefühl, sollte das Rundum Styling stimmen), föhnte diese trocken und gab ihr ein kleines Hairstyling. Dann nahm ich mir die pflegenden und dekorativen Produkte vor und fing an, sie zu schminken. Es wurde immer stiller im Raum, denn die Veränderung dieser Frau war so enorm, dass alle um mich herum und ich mehr und mehr in Begeisterung versanken. Nie hätte ich diese kreative Seite in mir vermutet.

Auf der Stelle engeheuert

Die Repräsentantin von Aloe Vera Texas heuerte mich sofort als Mitarbeiterin an. Die ersten Versuche, nach einer gründlichen Einarbeitung eine Vorführung zu geben, ähnelten eher einer Katastrophe als einem Erfolg. Von weinenden Kindern, die nicht zu Bett gehen wollten, bis hin zum Wasserrohrbruch passierte während meiner Anstrengung, die Präsentation erfolgreich zu gestalten, fast alles. Da sagte ich mir „Das kann es nicht sein!“ Ich suchte mir eine Anstellung in einem Discount Kosmetikgeschäft, in dem ich auch auf Grund meiner Herkunft und Kreativität sehr beliebt wurde und immer mehr über die Kosmetikbranche erlernte. Mein Weg führte mich in den Jahren danach durch verschiedene Bereiche der Kosmetik, in denen ich von Grund auf die Theorie und die Praxis erlernte bis hin zur Abteilungsleiterin, Geschäftsführerin und später zu meiner eigenen Selbständigkeit.

Kosmetikerin

Ich war gefangen in einem sehr faszinierenden Berufsbild: Menschen zu verschönern, ihr Selbstbewusstsein durch hauttypgerechte Hautpflege, Make up und Rund um Styling so zu stärken, dass vieles mehr im Leben für sie möglich wurde, und sie sich in Ihrer Haut wohler fühlten. Bis heute, nach 35 Jahren, möchte ich beruflich nichts anderes machen.

Ich arbeite immer noch tagtäglich mit viel Freude in meinem Beruf.

Zu meinem 10 jährigen Geschäftsjubiläum in Neunkirchen-Seelscheid sage ich "Danke" an all meine Kunden, besonders aber auch an diejenigen, die mich seit Jahren treu begleiten.

Ich freue mich über Ihr Kommen