Fragen und Antworten

Permanent Make up

von Birgit Gürtler

Permanent Make up: Was bedeutet das und warum lassen viele Frauen es sich einbringen?

Ich werde oft gefragt, ob ich Permanent Make up anbiete. Ich verneine das jedes mal, denn ich habe es nie in mein Programm aufgenommen. Sie werden sich fragen, warum nicht, es ist doch sicherlich ein lukratives Geschäft. Das ist es in der heutigen Zeit sicherlich, jedoch schreckt es mich ab, wie viele Frauen sich Permanent Make up einbringen lassen ohne wirklichen triftigen Grund. Vielen Frauen ist gar nicht klar, was es bedeutet. Sie haben nur den einen Gedanken: "Jeden Morgen beim Aufstehen schon halb oder ganz geschminkt zu sein und gut auszusehen" plus Zeitersparnis.
Sehr häufig hatte ich in meiner beruflichen Laufbahn Kundinnen, die in einem Schminkkurs gelernt haben, sich schlechtes Permanent Make up weg zu schminken. Sei es der Eyeliner, der die falsche Farbe besaß oder nicht korrekt platziert wurde. Die Lippenform, die zu weit oberhalb der natürlichen Kontur gezogen wurde oder die Lippenfarbe, die auf Dauer doch nicht erwünscht war. Ich finde es schön, wenn ich für mich jeden Tag mein individuelles Make up wählen kann. Manches Mal hab ich Lust auf Eyeliner, ein anderes Mal eben nicht. Meine Lippenstiftfarbe wähle ich täglich nach meiner Kleidung und Typ.

Was bedeutet Permanent Make up?

Sie sind am Morgen beim Aufstehen geschminkt und haben weniger Aufwand im Styling. Permanent Make up bedeutet aber auch, dass es nicht für immer hält, sondern in der Regel zwischen 2 und 5 Jahren. Sie sollten sich darüber im Klaren sein, dass ein Nacharbeiten des PMU`S auf jeden Fall nötig wird. Auch ist Permanent Make up je nach Gesichtsregion beim Einbringen nicht ganz schmerzfrei. Es wird zwar örtlich durch eine Salbe betäubt, jedoch reagiert jeder anders.
Auch können bei der Auswahl der Farben Allergien und Nebenwirkungen entstehen. Bei Farben, die Eisenoxyd enthalten, kann es in einem MRT zu Hitze, Rötungen und Schwellungen kommen. Deswegen informieren Sie bitte Ihren Arzt vor einer solchen Untersuchung. Organische Farben sind nicht so stabil wie anorganische Farben. Die genauen Unterschiede sollten Sie sich genau erklären lassen, bevor Sie sich dafür entscheiden.

Genau hinsehen, bevor Sie los legen!

Bei der Auswahl eines guten Studios für Ihr Permanent Make up sollten Sie sich Zeit nehmen. Gehen Sie selber in ein Studio und überzeugen Sie sich von der Sauberkeit, der Person und ihren Ausbildungen. Auch ist es ratsam, Arbeiten von realen Modellen zu sehen. Langjährige Erfahrung heißt nicht alles. Wichtig ist, dass die Beratung ganz nach Ihren Wünschen erfolgt und auf jeden Fall im Preis die eventuelle Nacharbeit inklusive ist. Billig-Angebote bitte auf keinen Fall suchen. Informieren Sie sich genau über die Farben, die zur Anwendung genommen werden und im Zweifelsfall holen Sie sich mehrere Beratungsgespräche. Bei der Wahl des Eyeliners muss die Farbe neutral zu Ihnen passen und die Form sollte unbedingt berücksichtigen, dass Sie älter werden und ein Schlupflid entstehen kann. Schwarz ist nicht immer die richtige Wahl. Bei der Lippenfarbe wäre vielleicht ein natürlicherer Ton besser, um mehr Harmonie in Ihr Styling zu bringen. Alles, was farblich nicht richtig gewählt wird, werden Sie irgendwann überschminken. Bei den Augenbrauen muss richtig vermessen werden. Eine Augenbraue, die Sie sehr streng wirken lässt, weil sie zu dunkel oder zu nah zusammen gezogen wurde, wird Sie unglücklich machen und ist nicht zu ändern. Eine solche unglückliche Kundin habe ich vor Kurzem kennen gelernt. Ihre Augenbrauen geben ihr einen sehr ernsten Gesichtsausdruck und die Augenbrauenfarbe veränderte ihren Farbton ins rötliche statt braun.
Der einzige Weg ist dann weg lasern und von vorne beginnen. Aber ist das der Sinn des Ganzen, produziert Stress und Kosten?

Ich finde Permanent Make up gut wenn...

  • eine Erkrankung besteht, bei der die Haare ( Augenbraue ) dauerhaft nicht mehr nachwachsen.
  • bei einer Brust OP die Brustwarze nachgestellt wird
  • die Lippenform durch Vernarbungen entstellt ist
  • durch eine PMU die Augen nach einem Unfall ausgeglichen werden 

Die Gründe für den Wunsch Permant Make up, die ich am meisten höre sind:

  • ich möchte mich nicht schminken müssen
  • meine Freundin hat es auch
  • das ist Trend, den will ich mitgehen
  • meine Augen sind so ausdruckslos ( Selbstempfinden )
  • meine Lippen sind so schmal

Permanent Make up lässt Sie im Prinzip immer gleich aussehen,

wogegen das tägliche individuelle Make up jeden Trend mitmachen kann.
Es kommen jedes Jahr mehrere Trends auf den Markt, die uns immer wieder neu in`s Licht rücken können und Spaß machen.
Denken Sie daran: Es ist eine Entscheidung, die Sie lebenslang begleiten wird und Ihr Spiegelbild Ihnen täglich eine Freude bereiten sollte.

Zurück