Fragen und Antworten

Sonne sorglos genießen

von Birgit Gürtler

Die Sonne wirkt wie ein "Gute Laune" Elixier
Um ihre Strahlung aber ohne Reue genießen zu können, muss der Lichtschutz individuell angepasst sein. Denn die schädlichen Auswirkungen der Lichtstrahlen können gravierende Folgen für die Haut haben.

Die Haut verfügt über zwei eigene Schutzmechanismen

bei Sonneneinstrahlung verdickt sich die Hornschicht (Lichtschwiele), und die Haut bildet mehr Pigmente (Melanin) als natürlichen "Sonnenschirm". Da sich dieser Eigenschutz nur sehr langsam aufbaut, braucht die Haut zusätzlichen Schutz. Es wurde belegt, dass herkömmliche UVB-/UVA-Breitbandfilter nicht ausreichen. Nach neuesten Erkenntnissen sind ergänzend Anti-Oxidanten nötig, um die durch langwellige Infrarotstrahlung (IRA) vermehrt gebildeten freien Radikale zu neutralisieren und Folgeschäden zu vermeiden.

Ein intelligenter Lichtschutz

beugt also mit effektivem UVB-, UVA- und IRA-Schutz Zell- und DNA- Schäden vor. Sonnenprodukte mit speziellen Anti-Aging Wirkstoffen gehen sogar noch einen Schritt weiter: Sie reduzieren den Abbau kollagener Fasern, bewahren so die Hautelastizität und schützen vor Feuchtigkeitsverlust bei thermischen Belastungen durch UV-Strahlen.

Wellenbereiche des Sonnenlichts

Kurzwellige UVB-Strahlen verdicken die Hornschicht und regen die Pigmentbildung an. Mögliche Folgen: Rötungen, Sonnenbrand und DNA-Schäden bis hin zu Hautkrebs.

Langwellige UVA-Strahlen dringen tief ins Bindegewebe ein. Mögliche Folgen: Hautalterung, Falten sowie Schäden an Gefäßen und der DNA.

IRA-Strahlung (langwelliges Infrarotlicht) dringt tief in das Unterhautfettgewebe ein und produziert freie Radikale. Mögliche Folgen: Veränderung des Kollagen-Netzwerks : behindert dessen Aufbau, begünstigt den Abbau.

Die Empfehlung von Reviderm und mir ist:

Verwenden Sie ein Lichtschutzprodukt, das auf die Bedürfnisse Ihres Fototyps abgestimmt ist. Denn der Lichtschutzfaktor gibt nur an, um welches Vielfache er den Zeitraum des Eigenschutzes erhöht.(z.B.LSF 20 verzwanzigfacht den Eigenschutz; bei einem Eigenschutz von 15 Minuten ist ein Schutz von 300 Minuten gewährleistet.

Fototypen sind:

Keltischer Typ:

  • Haut sehr hell bis blass
  • Haare rötlich bis hellblond
  • Augen blau-grün-hellgrau
  • empfohlener Lichtschutz sehr hoch!

Nordischer Typ:

  • Haut hell
  • Haare blond bis hellbraun
  • Augen blau-grau-grün
  • empfohlener Lichtschutz hoch

Mischtyp:

  • Haut hellbraun
  • Haare dunkelblond bis braun
  • Augen grau-blau-braun
  • empfohlener Lichtschutz mittel

Mediterraner Typ.

  • Haut braun / oliv
  • Haare dunkelbraun bis schwarz
  • Augen braun bis dunkelbraun
  • empfohlener Lichtschutz niedrig

Quelle. Reviderm Cosmetics

Wenden Sie das Lichtschutzprodukt immer ausreichend deckend auf der Haut auf. Achten Sie bei körperlicher Anstrengung und Wassersport darauf, regelmäßig nachzucremen, um den Schutz aufrecht zu erhalten.
Auch ist es ratsam, die Mittagshitze zwischen 12 Uhr und 15 Uhr zu meiden. Nach dem Sonnenbad pflegen Sie Ihre Haut mit einem After Sun Produkt, um den Feuchtigkeitsspeicher aufzufüllen und Ihre Haut zu regenerieren.
In der Sonnenzeit biete ich Ihnen Regenerationsbehandlungen für sonnengestresste Haut an.
Info 03831-3090222

 

Zurück