Glossar

Wählen Sie rechts aus der Liste einen Begriff aus dem Bereich Kosmetik, Visagistik, Haut und Schönheit, der Sie interessiert und lesen Sie die Erklärung von Birgit Gürtler, der Kosmetikerin aus Leidenschaft in Stralsund.

 

Microneedling

Microneedling bedeutet kleinste Nadeln führen zu Microverletzungen der Haut. Es gibt sie als Walze oder in Stempelform.

 
Wie funktioniert Microneedling?
 
Durch kleinste Verletzungen wird folgendes angeregt: 
  • Zellteilung
  • Durchblutung
  • Regeneration 
  • Zellerneuerung
  • Neubildung von Kollagen und Elastin

Ergebnisse sind:

  • die Haut wirkt straffer und aufnahmefähiger
  • kleinste Fältchen sind geglättet
  • Pigmentstörungen werden heller oder verschwinden
  • Narben und Schwangerschaftsstreifen werden flacher
  • müde, schlaffe Haut wirkt jünger, glatter und besser durchblutet
  • allgemeine Ausstrahlung wird positiv unterstützt

Bei welchen Indikationen darf kein Microneedling durchgeführt werden?

  • bei Einnahme von Blutverdünnern
  • bei Herzschwäche
  • bei Herpes oder Aids
  • bei Schwangerschaft
  • entzündeter Akne
  • bei Wunden 
  • zu Narbenbildender Haut

Was ist nach dem Needling zu beachten?

  • keiner Sonnenbestrahlung aussetzen
  • hohen Sonnenschutz anwenden
  • kein starkes Schwitzen bis 3 Tage nach der Behandlung
  • keine intensiven staubigen Arbeiten vollrichten
  • nach Anleitung der Kosmetikerin pflegen
Wie oft sollte man Microneedling anwenden?
 
Microneedling kann als Einzelbehandlung oder für ein intensiveres Ergebnis auch als Kur angewendet werden. Eine Kur sollte zwischen 6 und 10 Behandlungen beinhalten und in Abständen von 10 bis 21 Tagen je nach Empfindlichkeit durchgeführt werden. Die beste Behandlungszeit liegt zwischen September und März.

Zuletzt aktualisiert am 06.12.19 von Birgit Gürtler.

Zurück