Glossar

Wählen Sie rechts aus der Liste einen Begriff aus dem Bereich Kosmetik, Visagistik, Haut und Schönheit, der Sie interessiert und lesen Sie die Erklärung von Birgit Gürtler, der Kosmetikerin aus Leidenschaft in Stralsund.

 

Dermokosmetik

Dermokosmetik, auch genannt Dermatologische Kosmetik, bedeutet:

  • ein Teilgebiet der Kosmetologie
  • Anwendung eher bei empfindlicher und kranker Haut

Der Unterschied zu herkömmlicher Kosmetik?

  • wird mit klinischen Studien begleitet
  • ist nach den neuesten Kenntnissen hergestellt
  • Dermokosmetik erfüllt Anforderungen, die gesetzliche Vorschriften übersteigen
  • es sind duftfreie Behandlungen in der Kosmetik möglich
  • beinhaltet keine Mineralöle, Parabene und selten natürliche Duftstoffe

Für welche Hautprobleme wird Dermokosmetik angewendet?

  • für spezielle Hautzustände wie Akne oder zu Akne neigender Haut.
  • bei trockener Haut
  • bei Faltenbildung und zur Vorbeugung
  • bei allergischer Haut 
  • bei Neurodermitis ( Revidermdermokosmetik Neuroserie)

Zuletzt aktualisiert am 06.12.19 von Birgit Gürtler.

Zurück